MEDITATION – Weg zum SEIN

In der Stille des Herzens

„Die größten Ereignisse – das sind nicht unsre lautesten, sondern uns're stillsten Stunden.“ – Friedrich Nietzsche

MEDITATION
(von lateinisch meditari „nachdenken, nachsinnen, überlegen“, verwandt mit lateinisch mederi „heilen“)

wird oft mit dem reinen Sitzen in Stille verbunden oder in religiösen Kontext gesetzt.
Das Wesen der Meditation hat jedoch keine äußere Form, es drückt vielmehr die Ausrichtung auf SEIN aus.

Aspekte von MEDITATION

Retreat – Rückzug in Dein Inneres

Ein hohes Gut und gleichzeitig tägliche Übung ist die gezielte Anwendung von spiritueller Alltagspraxis. Wer neben der täglichen Praxis eine geplante Auszeit sucht, kann in einem Retreat seine Ressourcen und Potentiale entdecken, Kraft auftanken und Zuflucht in sich selbst finden.

Ein Retreat dient als spiritueller Rückzug oder auch als Ruhepause von gewohnten Feldern (Umgebung, Muster, Programme). Durch die unterschiedlichen Phasen von Retreats (geregelte Abläufe innerhalb der Gemeinschaft und individuelle Erfahrung in den freien Zeiten) entsteht Raum für eine ureigene Zuflucht im SEIN.

In den Retreats erforschen wir mittels unterschiedlicher Meditationen, Körperarbeit und spirituellen Techniken unseren inneren Erfahrungsraum und das Potential, das in der Stille liegen kann. Nach diesen bewussten Auszeiten können wir auf einige Erfahrungen und Werkzeuge mehr zugreifen, die uns im Alltag und unserer spirituellen Lebenspraxis dienlich sein können.

Jenseits des Alltag meditieren?

Scroll to Top